Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
THEATER BONN: DREI SCHWESTERN von Anton Tschechow THEATER BONN: DREI SCHWESTERN von Anton Tschechow THEATER BONN: DREI...

THEATER BONN: DREI SCHWESTERN von Anton Tschechow

Premiere Freitag, den 15. April 2016, 19.30 Uhr, Kammerspiele. -----

Im Mittelpunkt von Tschechows Klassiker stehen die Schwestern Olga, Mascha und Irina, die - zusammen mit ihrem Bruder Andrej - seit Jahren in der Provinz festsitzen und von Moskau träumen.

Mascha, die mittlere Schwester, hat viel zu jung ihren Lehrer geheiratet, den sie inzwischen verabscheut, Olga, die Älteste, ist Lehrerin, würde aber lieber ein ruhiges Hausfrauenleben führen, und Irina, die Jüngste, sehnt sich nach der großen Liebe und einer erfüllenden, sinnvollen Arbeit.

 

Auch Andrej hat große Pläne. Aber dann heiratet er die kleinbürgerliche Natascha, die bald das Regiment im Haus übernimmt und die Schwestern ins Abseits drängt. Zunehmend schwindet für die drei weltgewandten Frauen der Traum von einer Zukunft in der Stadt, der Glaube an ein anderes, besseres Leben – in Moskau.

 

Regisseur Martin Nimz, der hier zuletzt DAS FEST und KABALE UND LIEBE inszenierte, setzt mit den DREI SCHWESTERN seine erfolgreiche Regiearbeit in Bonn fort. Es spielen u.a. Mareike Hein, Maike Jüttendonk, Lydia Stäubli, Johanna Falkner, Sören Wunderlich und Daniel Breitfelder.

 

Karten sind an allen Theaterkassen erhältlich.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT RASANTEM SCHMISS -- Monrepos Open Air - Abschlusskonzert der Ludwigsburger Schlossfestspiele

Diesmal war nun endlich die lang erwartete mexikanische Dirigentin Alondra de la Parra zu Gast bei den Schlossfestspielen. Zunächst musizierte das exzellente Orchester des Goethe-Gymnasiums…

Von: ALEXANDER WALTHER

IM BAUCH DES RITTERS -- "Falstaff" von Giuseppe Verdi in der Blauen Halle - Mainfrankentheater Würzburg

In der einfallsreichen Inszenierung von Magdalena Fuchsberger (Bühnenbild und Kostüme: Monika Biegler, Video: Aron Kitzig) befindet sich die Handlung im Bauch des alternden Ritters Falstaff, der von…

Von: ALEXANDER WALTHER

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑