Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Staatsoper Hannover: Emmerich Kálmáns "Die Zirkusprinzessin"Staatsoper Hannover: Emmerich Kálmáns "Die Zirkusprinzessin"Staatsoper Hannover:...

Staatsoper Hannover: Emmerich Kálmáns "Die Zirkusprinzessin"

Premiere: Fr 25.11.2022, 19:30 Uhr, Opernhaus

Der Zirkus-Artist Mister X schlittert zwischen Manege und Adelsparkett hin und her auf der Suche nach einem Platz in der Gesellschaft und nach Liebe, stets maskiert und absturzgefährdet. Mit diesem Stoff gelang dem Komponisten Emmerich Kálmán im Jahr 1926 eine seiner erfolgreichsten Operetten. Bis heute hat Die Zirkusprinzessin nichts an Charme verloren, und auch die Fragen, die sie aufwirft, sind stets aktuell: Wer bestimmt, welche Rolle wir spielen? Können wir aus unserem sozialen Umfeld ausbrechen? Und was passiert, wenn wir nirgends dazugehören?

 

 

Denn egal ob schillernde Abendrobe oder zerfleddertes Zirkuskostüm – alle Figuren sind in ihren gesellschaftlichen Korsetts gefangen. Nur in der Musik, die immer wieder entrückte, märchenhafte Momente der Utopie entstehen lässt, abseits von Etiketten und sozialen Hierarchien, können sie sich begegnen. Lyrisches Schwelgen steht neben humorvollen Buffo-Nummern. Kálmán kombiniert das musikalische Erbe seiner Heimat Ungarn mit Wiener Walzermelodien, garniert mit modernen Jazz-Rhythmen, die aus den amerikanischen Metropolen nach Europa importiert wurden. Er setzte im Orchester ein Banjo ein und brachte Tanznummern zum Swingen. Die Zirkusprinzessin ist ein turbulenten Lustspiel über falsche Identitäten und echte Gefühle, über Verwechselungen und Intrigen. Und wie bei jedem Märchen darf auf ein Happy End gehofft werden ...
 
Inszenierung Felix Seiler Choreografie Danny Costello
Musikalische Leitung Giulio Cilona / Maxim Böckelmann /
Richard Schwennicke Bühne, Kostüme Timo Dentler / Okarina Peter Licht Susanne Reinhardt Chor Lorenzo Da Rio
 
Fürstin Fedora Palinska Mercedes Arcuri Prinz Sergius Wladimir Daniel Eggert Mister X Marius Pallesen
Miss Mabel Gibson Nikki Treurniet Toni Schlumberger Philipp Kapeller Carla Schlumberger Carmen Fuggiss Direktor Stanislawski Frank Schneiders Regisseur Luigi Pinelli Pawel Brozek / Marco Lee Graf Saskusin Tobias Stemmer Petrowitsch Andrew Chadwick Adjutant Julian Bender Baron Rasumowsky Stefan Lascu / Ingolf Kumbrink Eine Frau Anna Moser / Sigrun Luding Haushofmeister Martin Kreilkamp / Mohsen RashidkhanZirkusmäderl Karina Kettenis, Romina Markmann, Veronica Appeddu, Luisa Meloni Ein Offizier Robert Johansson
 
Chor der Staatsoper Hannover, Statisterie der Staatsoper Hannover, Niedersächsisches Staatsorchester Hannover

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

STARKE BILDER AM WELTENDE -- Richard Wagners "Götterdämmerung" als Live-Stream aus der Oper ZÜRICH

In der Inszenierung von Andreas Homoki spielt ein gold-weiß gehaltenes, klassizistisches Ambiente eine große Rolle (Ausstattung: Christian Schmidt). Der Zuschauer befindet sich in einer…

Von: ALEXANDER WALTHER

FEUER UND GRANDEZZA -- Wiener Philharmoniker in der Waldbühne Berlin via 3sat

Es war eine besondere Premiere - zum ersten Mal musizierten die Wiener Philharmoniker unter der präzisen Leitung von Riccardo Muti in der Waldbühne Berlin. Gleich bei der Ouvertüre zu Giuseppe Verdis…

Von: ALEXANDER WALTHER

ZWISCHEN REVOLUTION UND AUFKLÄRUNG - Wolfgang Amadeus Mozarts "Zauberflöte" (Libretto: Emanuel Schikaneder) mit dem Pfalztheater Kaiserslautern im Theater Heilbronn

Kinder spielen in dieser ungewöhnlichen Inszenierung von Pamela Recinella (Bühne und Kostüme: Jason Southgate) eine große Rolle. Gleich bei der Ouvertüre spielen Pamina als Mädchen und Tamino als…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑