Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
‹Schwesterherz› nach einem Film von Robert Aldrich, Burgtheater Wien‹Schwesterherz› nach einem Film von Robert Aldrich, Burgtheater Wien‹Schwesterherz› nach...

‹Schwesterherz› nach einem Film von Robert Aldrich, Burgtheater Wien

Premiere Mittwoch, 30.10.2013 | 20.00 Uhr, Vestibül. -----

Zwei Schwestern, zwei Schauspielerinnen: Jane, ein einstmals gefeierter Kinderstar, und Blanche, durch einen rätselhaften Autounfall auf dem Höhepunkt ihrer Karriere an den Rollstuhl gefesselt.

 

Blanche kann das Haus nicht mehr verlassen und ist angewiesen auf die Fürsorge ihrer Schwester. Seit vielen Jahren leben sie zurückgezogen in einer düsteren alten Villa in den Hollywood Hills – und verachten einander zutiefst. In der Abgeschiedenheit brodeln Hass, Neidgefühle und Rachegelüste, die ein perfides Spiel um Schuld, Abhängigkeit und Wahn entfachen.

 

In Robert Aldrichs berühmten, 1962 entstandenen Film, „Was geschah wirklich mit Baby Jane?“ waren Bette Davis und Joan Crawford die beiden Schwestern. Christiane von Poelnitz und Catrin Striebeck spielen mit den Biografien der beiden großen Hollywood-Diven, deren Konkurrenzkampf während der Dreharbeiten zu diesem Film ihren Höhepunkt erreichte. Die Abhängigkeit der Schwestern im existentiellen Sinn, wie sie der Film zeigt, wird gespiegelt in der Kunst, in dem Aufeinander angewiesen sein der Schauspielerinnen, im gegenseitigen Vertrauen und im erbarmungslosen Konkurrenzkampf in einem manchmal gnadenlosen Geschäft.

 

Regie: Madeleine Koenigs

Bühne: Peter Baur

Kostüme: Pia Weber-Unger

Musik: Jonas Landerschier

Video: Hemma Marlene Prainsack

Licht: Marcus Loran

Dramaturgie: Klaus Missbach

 

Mit

Christiane von Poelnitz

Catrin Striebeck

Jonas Landerschier

 

Samstag, 02.11.2013 | 20.30 Uhr

Dienstag, 05.11.2013 | 20.00 Uhr

Dienstag, 26.11.2013 | 20.00 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

STARKE BILDER AM WELTENDE -- Richard Wagners "Götterdämmerung" als Live-Stream aus der Oper ZÜRICH

In der Inszenierung von Andreas Homoki spielt ein gold-weiß gehaltenes, klassizistisches Ambiente eine große Rolle (Ausstattung: Christian Schmidt). Der Zuschauer befindet sich in einer…

Von: ALEXANDER WALTHER

FEUER UND GRANDEZZA -- Wiener Philharmoniker in der Waldbühne Berlin via 3sat

Es war eine besondere Premiere - zum ersten Mal musizierten die Wiener Philharmoniker unter der präzisen Leitung von Riccardo Muti in der Waldbühne Berlin. Gleich bei der Ouvertüre zu Giuseppe Verdis…

Von: ALEXANDER WALTHER

ZWISCHEN REVOLUTION UND AUFKLÄRUNG - Wolfgang Amadeus Mozarts "Zauberflöte" (Libretto: Emanuel Schikaneder) mit dem Pfalztheater Kaiserslautern im Theater Heilbronn

Kinder spielen in dieser ungewöhnlichen Inszenierung von Pamela Recinella (Bühne und Kostüme: Jason Southgate) eine große Rolle. Gleich bei der Ouvertüre spielen Pamina als Mädchen und Tamino als…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑