Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Schauspielhaus Graz: Online-Stream BOOKPINKSchauspielhaus Graz: Online-Stream BOOKPINKSchauspielhaus Graz:...

Schauspielhaus Graz: Online-Stream BOOKPINK

ab Donnerstag, den 21. Mai 2020, um 18:00 Uhr online auf der Website des Schauspielhaus Graz www.schauspielhaus-graz.com/play-detail/bookpink-1/

Nach der Ausstrahlung von „Böhm“ (Regie und mit Nikolaus Habjan) zeigt das Schauspielhaus ab Dienstag, den 21. Mai um 18.00 Uhr die mit einer Einladung zu den renommierten Mülheimer Theatertagen 2020 ausgezeichnete Uraufführung „Bookpink“ aus HAUS DREI.

 

Copyright: Stella

Die junge Autorin Caren Jeß hat mit „Bookpink“ (plattdeutsch für „Buchfink“) eine Fabel geschrieben, in der 36 Vögel das Personal bilden. In sieben Episoden erzählt sie von menschlichen Abgründen, sozialen Schieflagen und leidenschaftlich geführten gesellschaftlichen Debatten. Das Stück wurde im Herbst von Anja Michaela Wohlfahrt für das Schauspielhaus zur Uraufführung gebracht.

Die Inszenierung ist ab Donnerstag, den 21. Mai, um 18:00 Uhr online auf der Website des Schauspielhaus Graz (https://www.schauspielhaus-graz.com/play-detail/bookpink-1/) zu sehen. Der Stream wird für zwei Wochen verfügbar sein.

Darüber hinaus zeigen die Mülheimer Theatertage ab Donnerstag, den 21. Mai um 19.30 Uhr auf ihrer Website www.stuecke.de ein Videoporträt der Autorin Caren Jeß.

Zum Stück:

Die Sumpfmeise Veroniko möchte nicht auf seine (!) Schönheit reduziert werden. Der kleinkriminelle Dreckspfau kämpft mit den Widrigkeiten seiner Herkunft. Die Flamingos haben es satt, sich als Spielzeug für das Rabenkind im Kreis zu drehen, und Hahn und Henne gehen einer esoterischen Pute auf den Leim ...

Regie Anja Michaela Wohlfahrt
Bühne Philipp Glanzner
Kostüme Kathrin Eingang
Musik Thomas Petritsch
Dramaturgie Jan Stephan Schmieding

Mit Maximiliane Haß, Frieder Langenberger, Mathias Lodd, Clemens Maria Riegler, Anna Szandtner

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

REIZVOLLES SPIEL MIT KLASSISCHEN FORMEN -- Konzertabend beim deutsch-türkischen Forum mit Gülsin Onay und Erkin Onay im Hospitalhof STUTTGART

Sie ist Staatskünstlerin der Türkei und eine renommierte Pianistin: Gülsin Onay. Sie trat auch mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks auf. Zusammen mit ihrem Sohn Erkin Onay (Violine)…

Von: ALEXANDER WALTHER

EXPLOSIVE KLANGMISCHUNG -- "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky bei NAXOS (BR KLassik)

Nicht sonderlich erfolgreich geriet die Stuttgarter Uraufführung der einaktigen Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky im Jahre 1917 unter der Leitung von Max von Schillings. In…

Von: ALEXANDER WALTHER

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑