Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
POMPE FUNÈBRE oder die Verabschiedung der Manieren (nach allen Regeln der Kunst) in WienPOMPE FUNÈBRE oder die Verabschiedung der Manieren (nach allen Regeln der...POMPE FUNÈBRE oder die...

POMPE FUNÈBRE oder die Verabschiedung der Manieren (nach allen Regeln der Kunst) in Wien

PREMIERE Fr. 19. Februar (20:15) garage x, Petersplatz 1

 

Sind Manieren die blank polierte Visage einer standesdünkelnden Unterdrückungsgeschichte? Ist gutes Benehmen nur die Maskierung von allfälligen Unzulänglichkeiten oder steckt in ihm das sozialverträgliche Missing Link zwischen Egoismus und Ethik?

Kann der Kapitalismus mit einem vom Esstisch herüberwehenden "Nicht so gierig!" in humane Schranken gewiesen werden? Und was sagt die emanzipierte Linke zu alledem? Keine Ahnung! Fest steht nur eines: Umgangsformen sind Formen die zunehmend umgangen werden.

 

mit Katrin Grumeth / Jaschka Lämmert / Seraphine Rastl /

Florentin Groll / Wilhelm Iben / Philipp Klinger

 

eine Produktion von dreizehnterjanuar

Fanny Brunner (Regie)

Hans-Jürgen Hauptmann (Dramaturgie)

Rita Nowak (Kostüme)

in Kooperation mit garage x

 

Publikumsgespräche mit Lotte Tobisch, Thomas Schäfer-Elmayer, Hans Söllner, Franz Schuh, Theo Ligthart, Gerald Matt u.a.

Nähere Infos unter www.dreizehnterjanuar.com

 

Sa. 20. Februar (20:15), So. 21. Februar (18:00),

Mi. 24. März (20:00), Do. 25. März (20:00) und So. 28. März (20:00)

 

garage x, Petersplatz 1, 1010 Wien

€ 18, € 8 / www.garage-x.at / +43 (0) 1 53532 0011

 

gefördert durch Wien Kultur und bm:ukk

mit Unterstützung von REMAprint / ZANTHO / das korn / pr kompakt

 

dresscode: ja, bitte!

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑