Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Peepshow" von Marie Brassard in Krefeld"Peepshow" von Marie Brassard in Krefeld"Peepshow" von Marie...

"Peepshow" von Marie Brassard in Krefeld

Solo-Theaterabend mit Jennifer Kornprobst

Premiere am 7.2.2008, 20 Uhr, in der Krefelder Fabrik Heeder

 

Brassards Stück erzählt von Liebe und Einsamkeit. Geschildert werden kleine Episoden, mal schmerzhaft, mal witzig, mal poetisch, mal philosophisch, die die Abgründe des Menschseins vor Augen führen.

Jennifer Kornprobst wird an diesem Theaterabend in vielen unterschiedlichen Rollen zu sehen sein: Als „Beautiful“ ist sie das Kind oder die enttäuschte Geliebte, als „Lehrerin“ begehrt sie ihre ehemalige Schülerin, als „Will der Wolf“ gibt sie Tipps, wie man sich am leichtesten von einer Frau trennt, als „Monster“ führt sie durch ein Labyrinth… Und irgendwo ist sie dann, die Tür, die den Eintritt in eine andere Welt ermöglicht.

 

Den Titel „Peepshow“ will die kanadische Autorin Marie Brassard nicht in der üblichen Weise verstanden wissen: Es geht ihr nicht um die Darstellung sexueller Vorgänge, sondern vielmehr benutzt sie die theatrale Situation, in der ein Betrachter eine Szene durch ein kleines Fenster in einem benachbarten Raum betrachtet. „Die lediglich partielle Sicht reizt dabei die Vorstellungs¬kraft und befeuert die Fantasie“, schreibt sie im Vorwort zu in ihrem 2005 in Toronto uraufgeführten Stück.

 

Für die Inszenierung ist ein Team ans Theater Krefeld Mönchengladbach zurückgekehrt, das in der Spielzeit 2004/2005 bereits mit großem Erfolg die Uraufführung von Tatjana Reses Stück „Blueprint“ auf die Bühne gebracht hat: Julia Kunert führt Regie, für Bühne und Kostüme zeichnet Ivonne Theodora Storm verantwortlich.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

ZULETZT BRENNT DAS HOTEL -- "Hotel Savoy oder ich hol' dir vom Himmel das Blau" als Hybridoperette im Schauspielhaus STUTTGART

Joseph Roth war einer der großen Prosaisten Österreichs, der in seinen Romanen das Bild der erbarmungslosen modernen Welt zeichnete. So auch in "Hotel Savoy", das jetzt das Schauspiel Stuttgart als…

Von: ALEXANDER WALTHER

KOMPAKTE WUCHT -- Neue CDs: Bruckners 7. und 8. Sinfonie mit dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR (jetzt SWR Symphonieorchester) unter Eliahu Inbal bei Naxos erschienen

Seit ihrer Uraufführung im Jahre 1884 ist die siebte Sinfonie in E-Dur von Anton Bruckner bis heute am häufigsten gespielt worden. Die reiche Melodienherrlichkeit des Werkes kommt auch in der…

Von: ALEXANDER WALTHER

STÜRMISCHER SCHWUNG -- Maximilian Schairer im Konzertsaal der Musikhochschule Stuttgart mit Beethoven, Chopin und Prokofjew

Dies war ein weiteres interessantes Konzert in der verdienstvollen Reihe "Rising Star". Maximilian Schairer, der momentan sein Konzertexamen bei Professor Michael Hauber an der Hochschule für Musik…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑