Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
ÖSTERR. ERSTAUFFÜHRUNG: NICHT NICHT NICHT NICHT NICHT GENUG SAUERSTOFF von CARYL CHURCHILL in Wien ÖSTERR. ERSTAUFFÜHRUNG: NICHT NICHT NICHT NICHT NICHT GENUG SAUERSTOFF von... ÖSTERR. ERSTAUFFÜHRUNG:...

ÖSTERR. ERSTAUFFÜHRUNG: NICHT NICHT NICHT NICHT NICHT GENUG SAUERSTOFF von CARYL CHURCHILL in Wien

PREMIERE Sonntag, 15. Februar, im WUK - Projektraum

Währinger Straße 59

 

London 2010. Alle politischen Gefüge sind gestürzt. Offshore tummeln sich anonym die Nouveaux riches.

In den Ballungszentren bilden sich willkürlich radikale Gruppierungen, die sich selbst und andere auslöschen. Die Natur ist weitgehend zerstört, die Luft verpestet, nicht genug Sauerstoff. In seiner kleinen Einzimmerwohnung

erwartet der 60-jährige Mick den langersehnten Besuch seines Sohnes. Bei ihm ist Vivian, seine 30-jährige Nachbarin und Geliebte. Ein letztes Treffen, das alles entscheiden kann.

 

Caryl Churchills Text von 1971 stellt die Frage nach Sinn und Unsinn des Daseins in einer Welt, die aus den Fugen geraten ist.

Es gibt nur zwei Arten, um mit der Hoffnung fertig zu werden - du schaffst sie aus der Welt oder sie schafft dich aus der Welt.

 

mit Katrin Grumeth, Florentin Groll, Aaron Arens

und Schlagzeug von Sophie Kim

 

Soundmatrix von Franz Pomassl

 

Regie: Fanny Brunner

Bühne: Andrea Flachs

Kostüme: Robert Schwaighofer

Dramaturgie: Hans-Jürgen Hauptmann

 

eine Produktion von dreizehnterjanuar

 

Weitere Vorstellungen 17., 18., 19. und 20. Februar

Beginn 20:00 Uhr

WUK - Projektraum

Währinger Straße 59, 1090 Wien

Abendkasa täglich ab 18:00 Uhr geöffnet

Karten (€ 8.- / VVK € 7.-) unter www.shop.wuk.at

Reservierung unter Tel. 01 401 21 70 oder tickets@wuk.at

 

www.dreizehnterjanuar.com

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

ANKLÄNGE AN SCHWANENSEE --Tschaikowsky-Zyklus, 7. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister

Die eher selten zu hörende Sinfonie Nr. 1 in g-Moll "Winterträume" op. 13 von Peter Tschaikowsky besitzt überraschende Anklänge an dessen Ballettmusiken zu "Nussknacker" und "Schwanensee", was…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT STÜRMISCHER BEWEGUNG -- Carl-Flesch-Akademie Baden-Baden mit Meisterkonzert 2.0 Kammermusik im Hotel Maison Messmer

Diesmal konnte man die Auslese aus fast 280 Bewerbungen aus 56 Ländern hören. Es war ein ausgezeichnetes Kammermusik-Konzert der Extraklasse. Zunächst erklang das mit feinsinniger Balance musizierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑