Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"norway.today" von Igor Bauerisma im Staatstheater Wiesbaden"norway.today" von Igor Bauerisma im Staatstheater Wiesbaden"norway.today" von Igor...

"norway.today" von Igor Bauerisma im Staatstheater Wiesbaden

Premiere, Sonntag, 13. Mai 2007, 19.30 Uhr, Studio.

 

Kein leichtes Thema, dem sich der Autor Igor Bauersima mit dem Stück „norway.today“ nähert. Die Uraufführung fand im Jahr 2000 im Schauspielhaus Düsseldorf statt. Das Publikum war sofort begeistert und bei den Mühlheimer Theatertagen 2001 erhielt Bauersima zu Recht den Publikumspreis. Auch sieben Jahre nach der Uraufführung hat das Thema, Suizid bei Jugendlichen, nichts an seiner Brisanz verloren.

 

Die lebensmüde Julie sucht über das Internet gleich Gesinnte, die mit ihr in den Tod gehen wollen. Der junge August meldet sich daraufhin, und sie treffen sich auf einer Schnee verwehten Klippe in Norwegen, um gemeinsam in den Selbstmord zu springen. Beide fühlen sich als Randgestalten, immer "am Leben", nie mitten "im Leben". Eine wahre Begebenheit regte Bauersima an, die letzten Stunden der beiden Selbstmörder zu rekonstruieren und der Angelegenheit eine ganz eigene Wendung zu geben. Mit einer Videokamera halten Julie und August alles fest, konservieren eine Wirklichkeit, an die sie selbst nicht mehr glauben. Doch im dumpfen Licht des Schnees, wo Minuten wie Stunden verstreichen, beginnen sie zu reden. Dabei werden sie ganz unerwartet und leise von einem Glück getroffen, dass ihren ursprünglichen Plan – den gemeinsamen Suizid – ins Wanken bringt.

 

Der Selbstmord ist die zweithäufigste Todesursache in Deutschland. Alle 45 Minuten nimmt sich ein Mensch das Leben, alle drei Minuten ein Versuch. Mehr als 11.000 Menschen scheiden so jährlich aus dem Leben, davon sind über 1000 unter 25 Jahren und die Zahlen steigen weiter. Es gibt aktuell mehr als 30 Selbstmordforen im Internet, die besonders bei Jugendlichen großen Zuspruch finden. Hier äußern sie Ängste und Todessehnsüchte und treffen auf Gleichgesinnte. Das miteinander reden kann emotionale Entlastung bringen, aber auch die Todessehnsucht noch verstärken. Selbstmordforen im Internet werden für gefährdete Menschen nach Meinung von Experten zu einer zunehmenden Gefahr. Gefährdet sind vor allem Jugendliche, die sich, wie einige spektakuläre Fälle in der Vergangenheit gezeigt haben, mit anderen zum Selbstmord verabreden.

 

Auf Initiative des Ensembles des Jungen Staatstheaters wird „norway.today“ als zusätzliche Produktion in den Spielplan aufgenommen. Die junge Schauspielerin Oda Zuschneid (u.a. Him Hawkins in „Die Schatzinsel“) gibt mit diesem Zwei-Personenstück ihr Regiedebüt am Staatstheater Wiesbaden. Zusammen mit Anette Müller (Julie) und Wolfgang Zarnack (August) nähert sie sich diesem Thema auf eine sehr verständnisvolle und einfühlsame Weise.

 

Inszenierung Oda Zuschneid

Bühne und Ausstattung Leopold Volland

Kostüme Jelena Miletic

 

Mit: Annette Müller (Juli), Wolfgang Zarnack (August)

 

 

Weitere Vorstellungen: So, 13.05., 19.30 Uhr, Di, 15.05., 11.00 Uhr, So., 10.06., 19.30 Uhr, Do, 14.06., 11.00 Uhr, Studio

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 13 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑