Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Manfred Beilharz erhält den renommierten Stanisław Ignacy Witkiewicz-Preis in WarschauManfred Beilharz erhält den renommierten Stanisław Ignacy Witkiewicz-Preis in...Manfred Beilharz erhält...

Manfred Beilharz erhält den renommierten Stanisław Ignacy Witkiewicz-Preis in Warschau

Manfred Beilharz, Regisseur, Intendant und Begründer des Festivals NEUE STÜCKE AUS EUROPA, das Ende Juni 2014 wieder am Staatstheater Wiesbaden stattfinden wird, erhält eine Woche nach seiner Sommernachtstraum-Premiere am 26. September 2013 in Warschau aus der Hand des berühmten polnischen Schauspielers Olgierd Łukaszewicz (Filme mit Wajda, Nationaltheater Warschau) den Stanisław Ignacy Witkiewicz-Preis.

Der Preis, benannt nach dem wichtigen polnischen Dramatiker (1885 – 1939), wird seit 30 Jahren von einer polnischen Expertenjury im Auftrag des polnischen Kulturministeriums und des dortigen ITI vergeben. Diese Auszeichnung hat unter anderen schon Ellen Stewart erhalten, die Begründerin des amerikanischen „La MaMa“-Theaters.

 

Der Preis würdigt die großen Verdienste von Manfred Beilharz um die Verbreitung der polnischen Theaterkultur im Ausland. Er ehrt Manfred Beilharz für die vielfältigen Einladungen von Stücken polnischer zeitgenössischer Theaterautoren (Głowacki, Słobadzianek, Grzegorzewski, Różewicz, Mrożek, Jarzyna, Nawrocki, Krystian Lupa, Villqist, Tomaszuk, Demirski, Małgorzata Sikorska-Miszczuk, Jan Klata, Artur Pałyga) zum Biennale-Festival und für die Zusammenarbeit mit polnischen Schauspielern und Regisseuren (Wiśniewski, Warlikowski, Jarocki) in den von ihm geleiteten Theatern.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

ZWISCHEN REVOLUTION UND AUFKLÄRUNG - Wolfgang Amadeus Mozarts "Zauberflöte" (Libretto: Emanuel Schikaneder) mit dem Pfalztheater Kaiserslautern im Theater Heilbronn

Kinder spielen in dieser ungewöhnlichen Inszenierung von Pamela Recinella (Bühne und Kostüme: Jason Southgate) eine große Rolle. Gleich bei der Ouvertüre spielen Pamina als Mädchen und Tamino als…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE INS UNGEWISSE -- "Amerika" von Franz Kafka im Schauspielhaus Stuttgart

"Du bist noch ein Kind, Roßmann" - so lautet die Feststellung in Franz Kafkas unvollendet gebliebenem Roman "Amerika", der auch den Titel "Der Verschollene" trägt. Es ist der einzig heitere,…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKEND UND KONTRASTREICH -- Dmitri Schostakowitschs 4. Sinfonie mit dem Hochschulsinfonieorchester der Musikhochschule Stuttgart in der Liederhalle Stuttgart

Dmitri Schostakowitsch zog seine vierte Sinfonie nach der Hauptprobe in der Leningrader Philharmonie zurück. Er war damals Anfeindungen als "Formalist" ausgesetzt, die vor allem von Stalin ausgingen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑