Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
JES - Junges Ensemble Stuttgart: DISZIPLIN UND FEDERMÄPPCHENJES - Junges Ensemble Stuttgart: DISZIPLIN UND FEDERMÄPPCHENJES - Junges Ensemble...

JES - Junges Ensemble Stuttgart: DISZIPLIN UND FEDERMÄPPCHEN

Premiere am 16. Februar 2019 um 17:00 Uhr im JES

Das Stück: Zehn Mädchen und Jungen im Alter von neun bis zwölf Jahren haben sich unter der Leitung von Theaterpädagogin Silke Wilhelm mit ihrem Schulalltag beschäftigt. Früh aufstehen, mit Bus und Bahn fahren, lange stillsitzen, Klassenarbeiten, Kantinenessen, Hausaufgaben und dann noch Vokabeln lernen. Manchmal kann das ganz schön nerven – und zwar nicht nur die Schüler*innen!

 

Im Club der Schulsprecher*innen wechseln die Kinder die Perspektive und schauen mal über das Federmäppchen hinweg in Richtung Tafel: Wer ist das eigentlich da vorne? Und freut sie oder er sich auch so sehr auf die Ferien?
„Disziplin und Federmäppchen“ ist ein Stück über Schüler*innen, Lehrer*innen, über die Kluft zwischen beiden und die gemeinsamen Träume von einer perfekten Schule.

Das Stück des Clubs der Schulsprecher*innen DISZIPLIN UND FEDERMÄPPCHEN (7+) ist zu Rampenlichter – dem Tanz- und Theaterfestival von Kindern und Jugendlichen nach München eingeladen. „Schon vor der Premiere zu einem der bundesweit größten Tanz- und Theaterfestivals im jugendkulturellen Bereich eingeladen zu werden ist eine besondere Ehre für uns und eine große Anerkennung für die Kinder, die mit so viel Energie an die Proben und die weitere Stückentwicklung heran gehen.“
– Spielclubleiterin Silke Wilhelm

Leitung: Silke Wilhelm
Assistenz: Clara Deifel (FSJ Kultur)
Dramaturgie: Lucia Kramer
Technik: Katharina Fischer

Es spielen: Josefine Ehrlich, Louise Gyurcsik, Maximilian Helmling, Marlene Herzer, Louis Hoang, Levi Hofmann, Benita Jagdfeld, Eleonora Jansen, Madita Kirschbaum
Weitere Termine im JES: 17.2.19, 17 Uhr | 20.2.19, 10 Uhr | 23.2.19, 17 Uhr | 24.2.19, 17 Uhr
Karten unter 0711 / 218 480-18, ticket@jes-stuttgart.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

EXPLOSIVE KLANGMISCHUNG -- "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky bei NAXOS (BR KLassik)

Nicht sonderlich erfolgreich geriet die Stuttgarter Uraufführung der einaktigen Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky im Jahre 1917 unter der Leitung von Max von Schillings. In…

Von: ALEXANDER WALTHER

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

ATEMLOSE HÖHENFLÜGE -- SWR Symphonieorchester mit Busoni und Sibelius im Beethovensaal der Liederhalle/STUTTGART

Zwei unterschiedliche Zeitgenossen standen diesmal im Zentrum: Jean Sibelius und Ferrucio Busoni. Immerhin weiß man, dass beide in Helsinki Schumanns Klavierquintett in Es-Dur gemeinsam musizierten.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑