Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Effi Briest“ von Theodor Fontane - Landesbühne Niedersachsen Nord „Effi Briest“ von Theodor Fontane - Landesbühne Niedersachsen Nord „Effi Briest“ von...

„Effi Briest“ von Theodor Fontane - Landesbühne Niedersachsen Nord

Premiere am 14. Januar 2017, 20.00 Uhr, in Wilhelmshaven, TheOs. -----

Die siebzehnjährige Effi Briest heiratet auf Wunsch ihrer Eltern den zwanzig Jahre älteren Baron von Innstetten, denn „wenn es Liebe schon nicht sein kann, dann doch wenigstens Reichtum und Ehre“. Sie zieht mit ihm in die Provinz.

Schnell droht die lebenslustige junge Frau an der Seite ihres leidenschaftslosen Ehemannes an Einsamkeit und Langeweile zugrunde zu gehen. Und nachts spukt im Haus ein alter Chinese. Effi flüchtet sich in die Arme des jungen Majors Crampas, der ihr das Leben für eine kurze Zeit erträglicher macht. Doch als Jahre später Innstetten von dem Verhältnis erfährt, fordert er Crampas zum Duell …

 

Theodor Fontanes Porträt der jungen, im Unglück endenden Effi Briest wurde sein größter literarischer Erfolg und stellt bis heute aktuelle Fragen: Wie wichtig ist der gesellschaftliche Status? Welchen Raum darf man den eigenen Gefühlen und Bedürfnissen einräumen? Wie viel Mut erfordert es, mit den Konventionen zu brechen und den eigenen Glücksanspruch einzulösen?

 

Regie Tanja Weidner

Dramaturgie Saskia Zinsser-Krys

 

Mit Aida-Ira El-Eslambouly, Aom Flury, Ramona Marx, Alina Müller, Orhan Müstak, Helmut Rühl

 

Termine in Wilhelmshaven, TheOs:

Sa, 14.01.2017 / 20.00 Uhr

Fr, 20.01.2017 / 20.00 Uhr

Mi, 25.01.2017 / 20.00 Uhr

Sa, 28.01.2017 / 20.00 Uhr

Mi, 01.02.2017 / 20.00 Uhr

Mi, 15.02.2017 / 20.00 Uhr

Sa, 04.03.2017 / 20.00 Uhr

Do, 30.03.2017 / 20.00 Uhr

 

Termine im Spielgebiet:

Di, 17.01.2017 / 19.30 Uhr / Papenburg, Forum alte Werft

Mi, 18.01.2017 / 19.00 Uhr / Schortens, Bürgerhaus

Do, 26.01.2017 / 20.00 Uhr / Wittmund, Aula Brandenburger Straße

Fr, 03.02.2017 / 11.00 Uhr / Aurich, Stadthalle

Di, 07.02.2017 / 19.30 Uhr / Esens, Theodor-Thomas-Halle

Do, 09.02.2017 / 19.30 Uhr / Norden, Realschule

Di, 14.02.2017 / 19.30 Uhr / Norderney, Kurtheater

Mo, 20.02.2017 / 11.00 Uhr / Metropoltheater

Mo, 20.02.2017 / 11.00 Uhr / Vechta, Metropoltheater

Fr, 24.02.2017 / 20.00 Uhr / Jever, Theater am Dannhalm

Fr, 24.03.2017 / 19.30 Uhr / Weener, Oberschule

Fr, 31.03.2017 / 20.15 Uhr / Cloppenburg, Kulturbahnhof

Mi, 05.04.2017 / 20.00 Uhr / Varel, Lothar-Meyer Gymnasium

Mi, 03.05.2017 / 19.30 Uhr / Leer, Theater an der Blinke

Sa, 06.05.2017 / 20.00 Uhr / Sögel, Hümmling Gymnasium

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

ANKLÄNGE AN SCHWANENSEE --Tschaikowsky-Zyklus, 7. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister

Die eher selten zu hörende Sinfonie Nr. 1 in g-Moll "Winterträume" op. 13 von Peter Tschaikowsky besitzt überraschende Anklänge an dessen Ballettmusiken zu "Nussknacker" und "Schwanensee", was…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT STÜRMISCHER BEWEGUNG -- Carl-Flesch-Akademie Baden-Baden mit Meisterkonzert 2.0 Kammermusik im Hotel Maison Messmer

Diesmal konnte man die Auslese aus fast 280 Bewerbungen aus 56 Ländern hören. Es war ein ausgezeichnetes Kammermusik-Konzert der Extraklasse. Zunächst erklang das mit feinsinniger Balance musizierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

LIEBE IST ETWAS WUNDERBARES -- Martina Gedeck und Xavier de Maistre im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

"Licht und Schatten" in Musik und Literatur beleuchteten sehr eindrucksvoll die bekannte Schauspielerin Martina Gedeck und der berühmte Harfenist Xavier de Maistre im Ordenssaal. Von Rainer Maria…

Von: ALEXANDER WALTHER

Schlussapplaus -- „Favourite Things“ von Demis Volpi in der deutschen Oper am Rhein

Das Beste kommt zum Schluss! Lieblingstücke der Ballettkompagnie, des Publikums, des Ballettdirektors, mit „Favourite Things“ verabschiedet sich Demis Volpi vom Ballett am Rhein um die Nachfolge von…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑