Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DAS OBERÖSTERREICHISCHE OPERNSTUDIO - DAS LANDESTHEATER LINZ GRÜNDET IN ZUSAMMENARBEIT MIT DER ANTON BRUCKNER PRIVATUNIVERSITÄT EIN OPERNSTUDIO FÜR JUNGE SÄNGERINNEN UND SÄNGER.DAS OBERÖSTERREICHISCHE OPERNSTUDIO - DAS LANDESTHEATER LINZ GRÜNDET IN...DAS OBERÖSTERREICHISCHE...

DAS OBERÖSTERREICHISCHE OPERNSTUDIO - DAS LANDESTHEATER LINZ GRÜNDET IN ZUSAMMENARBEIT MIT DER ANTON BRUCKNER PRIVATUNIVERSITÄT EIN OPERNSTUDIO FÜR JUNGE SÄNGERINNEN UND SÄNGER.

Die Bewerbungsfrist endet am 28. Februar 2016. -----

Die Nachwuchsförderung nimmt am Landestheater Linz einen wichtigen Platz ein. Unter der neuen Intendanz von Hermann Schneider wird ab der kommenden Spielzeit 2016/2017 in Zusammenarbeit mit der Anton Bruckner Privatuniversität das Oberösterreichische Opernstudio gegründet. Das Oberösterreichische Opernstudio ist somit Österreichs einziges Opernstudio mit Anbindung an eine Universität. Die Leitung des Opernstudios übernimmt Gregor Horres. Die Bewerbungsfrist endet am 28. Februar 2016.

Ausbildung und Berufspraxis

Ziel des Opernstudios ist es, jungen Sängerinnen und Sängern den Einstieg in ihre Gesangskarriere zu erleichtern. Die Mitgliedschaft im Opernstudio ist auf zwei Spielzeiten angelegt und steht zwischen Ausbildung und erstem Solo-Engagement. Während der zweijährigen Mitgliedschaft werden die Studiomitglieder an die Berufspraxis herangeführt und unter anderem Kammeropern und Szenische Liederabende erarbeiten und zur Aufführung bringen.

 

Darüber hinaus werden die jungen Sängerinnen und Sänger in kleineren und mittleren Partien des laufenden Betriebes eingesetzt und haben dadurch die Möglichkeit mit renommierten Dirigenten und Regisseuren und erfahrenen Ensemblemitgliedern zusammenzuarbeiten und von ihren Erfahrungen zu profitieren.

 

Parallel zur Praxis sind die Studiomitglieder an der Anton Bruckner Privatuniversität inskribiert und können dort im Musiktheaterlehrgang oder im Masterstudium ihre Studien mit den Dozenten Kurt Azesberger, Robert Holzer und Thomas Kerbl vertiefen und facheinschlägige Ergänzungsfächer besuchen.

 

Bewerben können sich Sängerinnen und Sänger der Stimmfächer Sopran, Mezzosopran, Tenor, Bariton oder Bass.

 

Weitere Informationen zum Oberösterreichischen Opernstudio unter

www.landestheater-linz.at/opernstudio

Die Bewerbungsfrist endet am 28. Februar 2016

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

ANKLÄNGE AN SCHWANENSEE --Tschaikowsky-Zyklus, 7. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister

Die eher selten zu hörende Sinfonie Nr. 1 in g-Moll "Winterträume" op. 13 von Peter Tschaikowsky besitzt überraschende Anklänge an dessen Ballettmusiken zu "Nussknacker" und "Schwanensee", was…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT STÜRMISCHER BEWEGUNG -- Carl-Flesch-Akademie Baden-Baden mit Meisterkonzert 2.0 Kammermusik im Hotel Maison Messmer

Diesmal konnte man die Auslese aus fast 280 Bewerbungen aus 56 Ländern hören. Es war ein ausgezeichnetes Kammermusik-Konzert der Extraklasse. Zunächst erklang das mit feinsinniger Balance musizierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

LIEBE IST ETWAS WUNDERBARES -- Martina Gedeck und Xavier de Maistre im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

"Licht und Schatten" in Musik und Literatur beleuchteten sehr eindrucksvoll die bekannte Schauspielerin Martina Gedeck und der berühmte Harfenist Xavier de Maistre im Ordenssaal. Von Rainer Maria…

Von: ALEXANDER WALTHER

Schlussapplaus -- „Favourite Things“ von Demis Volpi in der deutschen Oper am Rhein

Das Beste kommt zum Schluss! Lieblingstücke der Ballettkompagnie, des Publikums, des Ballettdirektors, mit „Favourite Things“ verabschiedet sich Demis Volpi vom Ballett am Rhein um die Nachfolge von…

Von: Dagmar Kurtz

INTERESSANTE OPERN-NEUPRODUKTIONEN DER STAATSOPER STUTTGART

Zu Beginn der Spielzeit 24/25 feiert die erste Musiktheaterproduktion der Performancekünstlerin, Choreografin und Regisseurin Florentina Holzinger ihre Premiere am 5. Oktober 2024 in Stuttgart.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑