Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Cinderella" im Landestheater Neustrelitz "Cinderella" im Landestheater Neustrelitz "Cinderella" im...

"Cinderella" im Landestheater Neustrelitz

Sergej Prokofjew: Cinderella (Aschenbrödel)

Ballett von Wladimir Fedianin

am Freitag, 25.11. um 19:30 Uhr

 

Rauschende Ballnacht. Die Uhr schlägt zwölf. Aschenbrödel stürzt davon. Der

Prinz eilt ihr nach, findet aber nur noch den Schuh, den seine unbekannte

Geliebte verloren hat und drückt ihn voller Sehnsucht an sein Herz. Alle

Schuster seines Reiches befragt er, doch keiner weiß etwas über die Herkunft

des Schuhes und seiner Besitzerin zu sagen. So beschließt der Prinz, auf

einer Weltreise nach ihr zu suchen. Doch vergebens. Traurig kehrt der Prinz

nach Hause zurück. Seine Ankunft wird auch von Aschenbrödels böser

Stiefmutter und ihren beiden törichten Töchtern ungeduldig erwartet.

Zunächst steigen die Schwestern ­ völlig vergeblich ­ in den Schuh. Und

sogar die Stiefmutter selbst will sich in das Schuhwerk zwängen.

Aschenbrödel assistiert ihr bei diesem zwecklosen Unterfangen. Dabei fällt

ihr der zweite Schuh aus der Schürzentasche. Die Liebenden haben sich

endlich wiedergefunden und schließen sich glücklich in die Arme.

 

»Das, was ich in ðAschenbrödel vor allem in Musik setzen wollte, ist die

romantische Liebe Aschenbrödels und des Prinzen, ihr Aufkeimen und ihr

Entfalten.« schrieb der Komponist, der mit diesem Werk eines der schönsten

Märchenballette geschaffen hat.

Als Gastspiel im Landestheater Neustrelitz zu erleben:

Freitag, 25.11. 19:30 Uhr Samstag, 3.12. 19:30 Uhr

Freitag, 16.12._19:30 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑