Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Verrücktes Blut" von Nurkan Erpulat und Jens Hillje im Stadttheater Fürth"Verrücktes Blut" von Nurkan Erpulat und Jens Hillje im Stadttheater Fürth"Verrücktes Blut" von...

"Verrücktes Blut" von Nurkan Erpulat und Jens Hillje im Stadttheater Fürth

Premiere: 3. Oktober 2013, 20.00 Uhr, Kulturforum Fürth, Große Halle. -----

Wie kann „Schulklassenniveausenkern“ das Integrationsverweigerertum ausgetrieben werden? Schauplatz Klassenzimmer. Projekttag Friedrich Schiller. Eine Lehrerin, hoch motiviert und mit Reclam-Heften unter dem Arm, bemüht sich, ihren Schülern Schillers idealistische Vorstellung vom klassischen deutschen Theater zu vermitteln.

Doch die Schüler randalieren und boykottieren den Unterricht. Da fällt plötzlich im Gerangel eine Pistole aus der Tasche eines Schülers. Die Lehrerin zögert nur kurz, dann nimmt sie die Waffe an sich und zwingt die Schüler mit vorgehaltener Pistole, Ausschnitte aus „Die Räuber“ und „Kabale und Liebe“ zu spielen. Daneben versucht sie immer wieder Schillers Theatertheorie und seine ästhetischen Vorstellungen, aber auch ihre eigenen Überzeugungen zum Geschlechterverhältnis, zur Integrationsbereitschaft und zu Bildungschancen von

Menschen zu vermitteln.

 

„Verrücktes Blut“ war zum Theatertreffen 2011 eingeladen, erhielt den Publikumspreis der Mülheimer Theatertage 2011 und wurde in der Kritikerumfrage von „Theater heute“ zum Stück des Jahres 2011

gewählt. Dieses in den letzten Jahren ungemein erfolgreiche Stück wird nach „Rose und Regen, Schwert und Wunde“ und der deutschen Erstaufführung „Amerika“ die dritte Inszenierung des Jungen

Ensembles am Stadttheater Fürth sein. Erstmals am Stadttheater inszenieren wird Thomas Stang.

 

Produktion Stadttheater Fürth/Junges Ensemble

für Menschen ab 14 Jahren

 

Inszenierung Thomas Stang

Bühne Thomas Stang

Kostüme Anke Kreuzer-Scharnagl

Dramaturgie Johannes Beissel, Matthias Heilmann,

Licht Christian van Loock, Sabine Bock

Regieassistenz/Abendspielleitung Tobias Freitag, Yvonne Graeff

Technische Leitung Christian van Loock

Kostümrealisierung Kaja Fröhlich-Buntsel/Anke Kreuzer-Scharnagl

Requisite Daniela Weigel

Maske Nicole

 

Sonia Kelich Mona Latendin

Mariam Madeline Hartig

Latifa Laura Steiner

Musa Lilia Akchurina

Bastian Oliver Dauwalter

Hakim Tim Steinheimer

Ferit Dominique Marterstock

Hasan Sascha Spähn

 

Freitag, 4./Samstag, 5.Sonntag, 6. Oktober 2013, jeweils 20.00 Uhr

Dienstag, 8./Mittwoch, 9./Donnerstag, 10. Oktober 2013, jeweils 20.00 Uhr

Samstag, 12./Sonntag, 13. Oktober 2013, jeweils 20.00 Uhr

 

Theaterkasse: Tel. 0911/974 24 00 • Fax 0911/ 974 24 44 • E-Mail theaterkasse@fuerth.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

REISE INS UNGEWISSE -- "Amerika" von Franz Kafka im Schauspielhaus Stuttgart

"Du bist noch ein Kind, Roßmann" - so lautet die Feststellung in Franz Kafkas unvollendet gebliebenem Roman "Amerika", der auch den Titel "Der Verschollene" trägt. Es ist der einzig heitere,…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKEND UND KONTRASTREICH -- Dmitri Schostakowitschs 4. Sinfonie mit dem Hochschulsinfonieorchester der Musikhochschule Stuttgart in der Liederhalle Stuttgart

Dmitri Schostakowitsch zog seine vierte Sinfonie nach der Hauptprobe in der Leningrader Philharmonie zurück. Er war damals Anfeindungen als "Formalist" ausgesetzt, die vor allem von Stalin ausgingen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

BESEELUNG MECHANISCHER BEWEGUNGEN -- Les Ballets de Monte-Carlo im Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Les Ballets de Monte-Carlo gastierte mit Jean-Christophe Maillots "Coppel-I.A." in Ludwigsburg. Die Uraufführung fand 2019 im Grimaldi Forum in Monaco statt. Die Geschichte von Leo Delibes'…

Von: ALEXANDER WALTHER

REIF UND ABGEKLÄRT -- Stuttgarter Philharmoniker mit Mozart und Bruckner in der Liederhalle STUTTGART

Leider fand die konzertante Aufführung von Puccinis "Madame Butterfly" aufgrund der Erkrankung des Chefdirigenten Dan Ettinger nicht statt. Es gab eine Programmänderung. Gleich zu Beginn faszinierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE SONNE ALS EINHEIT -- "Sonne/Luft" von Elfriede Jelinek im Kammertheater Stuttgart

Sonne und Luft stehen im Mittelpunkt dieses vielschichtigen Stücks von Elfriede Jelinek, das den Irrungen und Wirrungen des Menschen nachgeht. Der Umgang mit der Umwelt und dem Klimawandel spielt in…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑