Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Tod eines Handlungsreisenden" von Arthur Miller im Residenztheater München"Tod eines Handlungsreisenden" von Arthur Miller im Residenztheater München"Tod eines...

"Tod eines Handlungsreisenden" von Arthur Miller im Residenztheater München

Premiere 29. April 2007 um 19.00 Uhr.

 

Willy Loman ist dreiundsechzig und total erschöpft. Im Laufe seines Arbeitslebens hat er mehrere hunderttausend Meilen zurückgelegt. Er hat zwei Söhne gezeugt und die Hypothek für ein Haus sowie eine Lebensversicherung und diverse unverzichtbare Haushaltsgegenstände und Autos abbezahlt.

 

 

Als Handlungsreisender ist es sein tägliches Geschäft, den Profit zu prüfen, und die Bilanz seines Lebens ist vernichtend: Die Söhne sind Versager, in seinem Job steht er vor dem Aus, und selbst die Ehe mit seiner geliebten Frau ist nicht unbeschädigt geblieben. Im Kampf gegen die Zeit, die gewesene und die gegenwärtige, versucht Willy Loman ein letztes Mal, zu einem Sieg zu kommen.

 

mit Elisabeth Schwarz Gerd Anthoff Marcus Calvin Lambert Hamel

Guido Lambrecht Oliver Nägele

Regie Tina Lanik

Bühne Magdalena Gut

Kostüme Su Sigmund

 

Nächste Vorstellungen am

Sonntag 29. April 2007, 19:00 Uhr

Montag 30. April 2007, 19:30 Uhr

Mittwoch 09. Mai 2007, 19:30 Uhr

Montag 14. Mai 2007, 19:30 Uhr

Mittwoch 16. Mai 2007, 19:30 Uhr

Mittwoch 30. Mai 2007, 19:30 Uhr

Donnerstag 31. Mai 2007, 19:30 Uhr

Samstag 09. Juni 2007, 19:30 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑