Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Stiffelio" von Giuseppe Verdi, Theater Krefeld und Mönchengladbach"Stiffelio" von Giuseppe Verdi, Theater Krefeld und Mönchengladbach"Stiffelio" von Giuseppe...

"Stiffelio" von Giuseppe Verdi, Theater Krefeld und Mönchengladbach

Premiere: 28. September 2013, 20 Uhr, Theater Mönchengladbach. -----

Giuseppe Verdi feiert dieses Jubiläum! Deshalb präsentiert das Musiktheater zur Saisoneröffnung in Mönchengladbach mit der Oper Stiffelio eine echte Verdi-Rarität.

„Neue, kühne Stoffe, kühn bis zum äußersten“, forderte Giuseppe Verdi für die Opernbühne. Und kühn war tatsächlich, was er 1850 dem Publikum präsentierte: In Stiffelio geht es um nichts weniger als den Ehebruch einer protestantischen Pfarrersfrau! Ohne jede historische Verkleidung, ganz zeitaktuell behandelte Verdi das Thema und rief damit die Zensur auf den Plan. Der ständigen Auseinandersetzungen mit den Behörden müde geworden, zog er sein Werk jedoch schließlich zurück.

 

Erst hundert Jahre später ist Stiffelio aus seinem Dornröschenschlaf erwacht und als frühes Meisterwerk

des Komponisten neu entdeckt worden. Die Oper besticht durch ihre ungewöhnliche Dramaturgie

und überzeugt melodisch mit großem Einfallsreichtum.

 

In Stiffelio opponiert Verdi deutlich gegen eine engstirnige Gesellschaft mit selbstgefälligen religiösen

Moralvorstellungen. Die Regisseurin Helen Malkowsky setzt sich in ihrer Interpretation mit den

Machtmechanismen in einer heutigen Glaubensgemeinschaft auseinander und wirft dabei kritische

Fragen in der DeJnition von Schuld und Vergebung auf. Die Oper verspricht inhaltlich wie musikalisch

eine spannende und lohnenswerte Entdeckung zu werden!

 

Musikalische Leitung: GMD Mihkel Kütson

Regie: Helen Malkowsky

Bühne: Hartmut Schörghofer

Kostüme: Susanne Hubrich

Dramaturgie: Andreas Wendholz

 

Mit: Janet Bartolova/Izabela Matula, Eva Maria Günschmann; Hayk Dèinyan, Jerzy Gurzynski/Andrey Nevyantsev*, Kairschan Scholdybajew/Michael Wade Lee, Johannes Schwärsky, Michael Siemon

*Mitglied im Opernstudio Niederrhein

 

Weitere Termine: 6.10. (19.30 Uhr), 1.11. (19.30 Uhr), 10., 17., 19.12.2013; 29.1., 13.2., 15., 21.2., 5., 7.3.2014

Soweit nicht anders angegeben, beginnen alle Vorstellungen um 20 Uhr.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

STARKE BILDER AM WELTENDE -- Richard Wagners "Götterdämmerung" als Live-Stream aus der Oper ZÜRICH

In der Inszenierung von Andreas Homoki spielt ein gold-weiß gehaltenes, klassizistisches Ambiente eine große Rolle (Ausstattung: Christian Schmidt). Der Zuschauer befindet sich in einer…

Von: ALEXANDER WALTHER

FEUER UND GRANDEZZA -- Wiener Philharmoniker in der Waldbühne Berlin via 3sat

Es war eine besondere Premiere - zum ersten Mal musizierten die Wiener Philharmoniker unter der präzisen Leitung von Riccardo Muti in der Waldbühne Berlin. Gleich bei der Ouvertüre zu Giuseppe Verdis…

Von: ALEXANDER WALTHER

ZWISCHEN REVOLUTION UND AUFKLÄRUNG - Wolfgang Amadeus Mozarts "Zauberflöte" (Libretto: Emanuel Schikaneder) mit dem Pfalztheater Kaiserslautern im Theater Heilbronn

Kinder spielen in dieser ungewöhnlichen Inszenierung von Pamela Recinella (Bühne und Kostüme: Jason Southgate) eine große Rolle. Gleich bei der Ouvertüre spielen Pamina als Mädchen und Tamino als…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑