Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Elling" von Axel Hellstenius im Nationaltheater Weimar"Elling" von Axel Hellstenius im Nationaltheater Weimar"Elling" von Axel...

"Elling" von Axel Hellstenius im Nationaltheater Weimar

nach dem Roman "Blutsbrüder" von Ingvar Ambjørnsen

Premiere am 02.02.2008 / 20:00 Uhr / foyer III

 

Der Alltag: telefonieren und einkaufen, ins Restaurant gehen und Leute treffen – wenn das mal so leicht wäre für das lyrikbegabte Muttersöhnchen Elling und seinen ständig (sex-) hungrigen Kumpel Kjell Bjarne.

Nach zwei Jahren Aufenthalt in der Psychiatrie werden die skurrilen Freunde Teilnehmer an einem integrativen Wohnprojekt zur Wiedereingliederung in die norwegische Gesellschaft – eine Bewährungsprobe, wie sich bald herausstellt. Unter der Aufsicht von Sozialarbeiter Frank wagen die zwei Antihelden das große Abenteuer Wirklichkeit und stellen dabei ihr ganzes bisheriges Leben auf den Kopf. Die charmante, mittlerweile zu Kult gewordene Komödie "Elling" zeigt uns die Welt aus der Sicht von Zweien, die sie gerade kennenlernen und bringt damit mal eben unsere Vorstellung von Normalität und Wahnsinn ins Wanken.

 

Michael Dißmeier (Regie)

Diana Grießbach (Ausstattung)

Winnie Karnofka (Dramaturgie)

 

Weitere Vorstellungen:

12.02.2008 / 20.00 Uhr / foyer III

19.02.2008 / 20.00 Uhr / foyer III

23.02.2008 / 20.00 Uhr / foyer III

 

Karten können Sie telefonisch unter 03643 755 334 oder per email an service@nationaltheater-weimar.de reservieren.

service@nationaltheater-weimar.de

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

DIE KUNST DER ALTEN MEISTER -- Uraufführung des Musicals "Der Zauberlehrling" im Kammertheater STUTTGART

Mit "Der Zauberlehrling" kehrt das Regieduo Marthe Meinhold und Marius Schötz nach Stuttgart zurück. Bei diesem abwechslungsreichen Musical steht Johann Wolfgang von Goethes Ballade vom…

Von: ALEXANDER WALTHER

VON HUNDEN INSPIRIERT -- 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters "Verzauberung" im Mozartsaal der Liederhalle STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Verzauberung" stand das 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters Stuttgart im Mozartsaal. Zunächst musizierten Veronika Unger (Violine), Lilian Scheliga (Violine), Daniel…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE DURCH FANTASIEWELTEN - Mozarts "Zauberflöte" in der Staatsoper Stuttgart

Barrie Koskys Inszenierung von Mozarts "Zauberflöte" ist eine vielschichtige Reise durch Fantasiewelten. Die Königin der Nacht beauftragt den jungen Prinzen Tamino, ihre Tochter Pamina aus den Händen…

Von: ALEXANDER WALTHER

RHYTHMUS DER ZEIT - "Nixon in China" von John Adams in der Staatsoper Stuttgart

Regisseur Marco Storman inszeniert diese Minimal-Music-Oper als Revue über die Macht der Bilder, wobei sich die gesellschaftlichen Systeme in raffinierter Weise überlagern (Bühne: Frauke Löffel;…

Von: ALEXANDER WALTHER

MITTEN IM KLANG -- 4. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart

Der Titel "...quasi una fantasia..." für Klavier und Instrumentalgruppen des ungarischen Komponisten György Kurtag aus den Jahren 1987/88 verweist direkt auf die Klaviersonaten op. 27 von Ludwig van…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑