Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der Fremde", Schauspiel nach dem Roman von Albert Camus, Theater Basel "Der Fremde", Schauspiel nach dem Roman von Albert Camus, Theater Basel "Der Fremde", Schauspiel...

"Der Fremde", Schauspiel nach dem Roman von Albert Camus, Theater Basel

Premiere Donnerstag, 14. Januar 2016, 20.00 Uhr, Kleine Bühne. -----

«Heute ist Mama gestorben.» Mit dem Tod der Mutter beginnt Camus’ weltberühmte Geschichte des Büroangestellten Meursault. Er ist ein nüchterner Beobachter, der auch auf sich und sein eigenes Leben von aussen blickt.

Sein Alltag verläuft komplett unspektakulär, bis zu jenem Moment am Strand, indem er unter der gleissenden Sonne grundlos einen Araber erschiesst. Auch in der anschliessenden Gerichtsverhandlung brüskiert er die Menschen durch seine Emotionslosigkeit. Und mit dieser Haltung wird er in den Tod gehen. Camus lässt Meursault, den Prototypen des absurden Menschen, damit gesellschaftliche Konventionen durchbrechen und stellt existentielle Fragen nach Sinn und Wert des Lebens.

 

Die Bearbeitung untersucht gemeinsam mit dem jungen Ensemble das Absurde der menschlichen Existenz in heutigen Kontexten.

 

Ab 14 Jahren

Eine Produktion des Jungen Hauses

in einer Bearbeitung von Patrick Gusset.

 

Inszenierung: Patrick Gusset,

Bühne: Chasper Bertschinger,

Kostüme: Svenja Gassen,

Video: Jonathan Hug,

Licht: HeidVoegelinLights

 

Mit: Marin Blülle (Anstaltsgeistlicher), Birkan Cam (Mersault III, Raymond), Sophie Eglin (Mersault IV, Marie), Johanna Heusser (Körper, Oberaufseherin I), Joris Mundwyler (Meursault II, Polizist, Staatsanwalt), Ilario Raschèr (Mersault I, Mersault), Dina Sennhauser (Körper, Oberaufseherin II), Anna Sonnenschein (Mersault VI, Chef, Angestellter, Richterin),Tino Zihlmann (Mersault V, Heimleiter, Masson, Salamano, Céleste, Pförtner, Pflichtverteidiger)

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT RASANTEM SCHMISS -- Monrepos Open Air - Abschlusskonzert der Ludwigsburger Schlossfestspiele

Diesmal war nun endlich die lang erwartete mexikanische Dirigentin Alondra de la Parra zu Gast bei den Schlossfestspielen. Zunächst musizierte das exzellente Orchester des Goethe-Gymnasiums…

Von: ALEXANDER WALTHER

IM BAUCH DES RITTERS -- "Falstaff" von Giuseppe Verdi in der Blauen Halle - Mainfrankentheater Würzburg

In der einfallsreichen Inszenierung von Magdalena Fuchsberger (Bühnenbild und Kostüme: Monika Biegler, Video: Aron Kitzig) befindet sich die Handlung im Bauch des alternden Ritters Falstaff, der von…

Von: ALEXANDER WALTHER

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑