Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Bezahlt wird nicht" von Dario Fo im Stadttheater Pforzheim"Bezahlt wird nicht" von Dario Fo im Stadttheater Pforzheim"Bezahlt wird nicht" von...

"Bezahlt wird nicht" von Dario Fo im Stadttheater Pforzheim

Premiere: 9. Juni 2007, 19.30 Uhr, Podium.

 

Aufgrund der sprunghaft angestiegenen Lebensmittelpreise plündern Arbeiterfrauen einen Supermarkt, darunter auch Antonia, die ihre jüngere Freundin Margherita sofort auch mit den „billig eingekauften“ Sachen versorgt.

Jetzt muss die Beute erstmal „unauffällig“ vor Giovanni, Antonias Mann, versteckt werden, da der selbst in der größten Armut noch für Ehrlichkeit ist. Als dann die Polizei mit Hausdurchsuchungen beginnt, wird es brenzlig. Margherita versteckt einen Teil ihrer Beute unter dem Mantel und gibt vor, schwanger zu sein. Antonias Mann Giovanni, Margheritas Ehemann Luigi und die Polizei werden in der Folge mit immer groteskeren Ausflüchten genarrt. Schließlich bricht Antonias Kartenhaus doch zusammen und sie gesteht Giovanni ihre Taten ein. Am Ende haben sich die Ehemänner von manipulierbaren Arbeitern zu solidarischen Protestierern gewandelt, die sich gegen den Staat zur Wehr setzen und die Utopie eines mündigen Bürgers ausrufen.

 

Der Nobelpreisträger Dario Fo schrieb mit diesem Stück ein Meisterwerk des unterhaltsamen politisch-satirisches Volkstheaters. Eine Farce über Konsumverhalten und politisches Denken. Kurz: über die Schwierigkeit, in höchster persönlicher Not und im größten Chaos Haltung zu bewahren. Dario Fos glänzend gebautes Stück ist Farce, Posse, Komödie, Slapstick und Politklamotte in einem und mit seinen urkomischen Verwicklungen in atemberaubendem Tempo kaum zu überbieten. Diese Farce aus den 70er Jahren erhält im Lichte der Diskussion um das so genannte „Prekariat“ erneute Aktualität und wird für die Inszenierung vorsichtig den heutigen Verhältnissen angepasst.

 

Regie: Jürgen Lorenzen

Ausstattung: Anne Weiler

 

Besetzung:

Antonia: Heidrun Schweda

Margherita: Isabel Baumert

Giovanni: Ralf Grobel

Luigi: Dario Krosely (als Gast)

Polizist, Wachtmeister u.a.: Fredi Noel

 

Vorstellungstermine:

Samstag, 9. Juni 2007, 20.00

Donnerstag, 14. Juni 2007, 20.00 Uhr

Sonntag, 17. Juni 2007, 20.00 Uhr

Donneratag, 21. Juni 2007, 20.00 Uhr

Freitag, 22. Juni 2007, 20.00 Uhr

Samstag, 23. Juni 2007, 20.00 Uhr

Sonntag, 24. Juni 2007, 20.00 Uhr

Freitag, 29. Juni 2007, 20.00 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑