Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Semperoper Dresden eröffnet das Wagner-Jahr mit »Lohengrin« und einer Wagner-AusstellungSemperoper Dresden eröffnet das Wagner-Jahr mit »Lohengrin« und einer...Semperoper Dresden...

Semperoper Dresden eröffnet das Wagner-Jahr mit »Lohengrin« und einer Wagner-Ausstellung

13. Januar 2013. -----

Mit der Wiederaufnahme einer traditionsreichen Inszenierung in einer herausragenden Besetzung eröffnet die Semperoper Dresden unter der Musikalischen Leitung von Christian Thielemann, dem Chefdirigenten der Sächsischen Staatskapelle Dresden, am Sonntag, 13. Januar in Dresden das Wagnerjahr.

In Christine Mielitz’ »Lohengrin« singt Robert Dean Smith die Titelpartie, Soile Isokoski gibt Elsa von Brabant, Kwangchul Youn den Heinrich den Vogler, Wolfgang Koch den Friedrich von Telramund, Jane Henschel die Ortrud, und Ensemblemitglied Christoph Pohl gibt sein Debüt als Heerrufer des Königs. Weitere Vorstellungen von »Lohengrin« finden am 17. und 20. Januar 2013 statt.

 

Zur Einstimmung werden auf der Homepage der Semperoper (semperoper.de) nach und nach historische Aufnahmen von »Lohengrin«-Inszenierungen mit der Staatskapelle Dresden veröffentlicht, die dort online gehört werden können. Die Aufnahmen entstammen der CD-Box »Wieder Wagner« (Semperoper Edition, Vol. 3) und der CD »Richard Wagner« (Edition Staatskapelle Dresden, Vol. 22). Beide CDs sind im Handel erhältlich.

 

Die Ausstellung »Wandel und Wechsel liebt, wer lebt« wird außerdem das Publikum der Semperoper mit monatlich wechselnden Exponaten durch das Wagnerjahr begleiten: In den beiden oberen Vestibülen der Semperoper haben Mitarbeiter der Technik, der Theaterwerkstätten und des Historischen Archivs zwei begehbare Pavillons errichtet, in denen die historische Innenansicht des »Ersten Königlichen Hoftheaters« vor dem Brand von 1869 bewundert werden kann. Diese Illusion wird durch den handgemalten historischen Schmuckvorhang vervollkommnet. Als erstes Exponat wird im elbseitigen Pavillon ein Paar originale Hosenschuhe zu sehen sein, das in einer »Lohengrin«-Aufführung um 1895 vom Titelhelden getragen wurde. Im zwingerseitigen Pavillon werden in einer »HörBar« hochwertig aufbereitete Dresdner Wagnerinterpretationen im »Wandel« der Zeit präsentiert und mit prägenden Zitaten des Meisters kombiniert.

 

Die Eröffnung der Ausstellung findet am Sonntag, 13. Januar um 15 Uhr vor der Vorstellung »Lohengrin« statt. Zum Einlass erforderlich sind die Opernkarten für diese Vorstellung.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

VON HUNDEN INSPIRIERT -- 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters "Verzauberung" im Mozartsaal der Liederhalle STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Verzauberung" stand das 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters Stuttgart im Mozartsaal. Zunächst musizierten Veronika Unger (Violine), Lilian Scheliga (Violine), Daniel…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE DURCH FANTASIEWELTEN - Mozarts "Zauberflöte" in der Staatsoper Stuttgart

Barrie Koskys Inszenierung von Mozarts "Zauberflöte" ist eine vielschichtige Reise durch Fantasiewelten. Die Königin der Nacht beauftragt den jungen Prinzen Tamino, ihre Tochter Pamina aus den Händen…

Von: ALEXANDER WALTHER

RHYTHMUS DER ZEIT - "Nixon in China" von John Adams in der Staatsoper Stuttgart

Regisseur Marco Storman inszeniert diese Minimal-Music-Oper als Revue über die Macht der Bilder, wobei sich die gesellschaftlichen Systeme in raffinierter Weise überlagern (Bühne: Frauke Löffel;…

Von: ALEXANDER WALTHER

MITTEN IM KLANG -- 4. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart

Der Titel "...quasi una fantasia..." für Klavier und Instrumentalgruppen des ungarischen Komponisten György Kurtag aus den Jahren 1987/88 verweist direkt auf die Klaviersonaten op. 27 von Ludwig van…

Von: ALEXANDER WALTHER

VERÄNDERUNG DES HÖRENS - Musik am 13. in der Stadtkirche Bad-Cannstatt mit Werken von Helmut Lachenmann

"Klavier pur" - Musik von Helmut Lachenmann in der Stadtkirche am 13.2.2024/BAD CANNSTATT. -- Er gilt als der größte lebende deutsche Komponist. Der 1935 in Stuttgart geborene Helmut Lachenmann hat…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑