Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
NRW Theatertreffen 2005 ohne HauptpreisNRW Theatertreffen 2005 ohne HauptpreisNRW Theatertreffen 2005...

NRW Theatertreffen 2005 ohne Hauptpreis

Zum Ende des NRW Theatertreffens, das in diesem Jahr unter dem Motto „spiel.auf zeit“ stand, wurde kein Hauptpreis vergeben. Die Jury begründete die überraschende Entscheidung mit der „grundsätzlichen Reformbedürftigkeit“ des Festivals.

Keine der sieben Inszenierungen überzeuge ausreichend zur Vergabe des Hauptpreises, zumal die Auswahl der Stücke keineswegs repräsentativ für die reiche Theaterlandschaft des Landes sei.

Jedoch wurden herausragende schauspielerische Leistungen mit insgesamt vier Preisen belohnt. Als beste Darsteller wurden Ingeborg Wolff von den Wuppertaler Bühnen und Yorck Dippe vom Theater Bonn geehrt. Die Preise für die besten Nachwuchsschauspieler gingen beide ans Schauspiel Köln, an Vanessa Stern und Markus Scheumann.

„Nacht“, eine Koproduktion vom Schauspielhaus Düsseldorf mit dem Stary Teatr Krakau erhielt immerhin den Publikumspreis für die beste Inszenierung.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 4 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

ZWISCHEN REVOLUTION UND AUFKLÄRUNG - Wolfgang Amadeus Mozarts "Zauberflöte" (Libretto: Emanuel Schikaneder) mit dem Pfalztheater Kaiserslautern im Theater Heilbronn

Kinder spielen in dieser ungewöhnlichen Inszenierung von Pamela Recinella (Bühne und Kostüme: Jason Southgate) eine große Rolle. Gleich bei der Ouvertüre spielen Pamina als Mädchen und Tamino als…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE INS UNGEWISSE -- "Amerika" von Franz Kafka im Schauspielhaus Stuttgart

"Du bist noch ein Kind, Roßmann" - so lautet die Feststellung in Franz Kafkas unvollendet gebliebenem Roman "Amerika", der auch den Titel "Der Verschollene" trägt. Es ist der einzig heitere,…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKEND UND KONTRASTREICH -- Dmitri Schostakowitschs 4. Sinfonie mit dem Hochschulsinfonieorchester der Musikhochschule Stuttgart in der Liederhalle Stuttgart

Dmitri Schostakowitsch zog seine vierte Sinfonie nach der Hauptprobe in der Leningrader Philharmonie zurück. Er war damals Anfeindungen als "Formalist" ausgesetzt, die vor allem von Stalin ausgingen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑