Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Junge Choreografien - Tanzstücke von Mitgliedern des Aalto Balletts Essen unter dem Titel „PTAH IV“ Junge Choreografien - Tanzstücke von Mitgliedern des Aalto Balletts Essen...Junge Choreografien -...

Junge Choreografien - Tanzstücke von Mitgliedern des Aalto Balletts Essen unter dem Titel „PTAH IV“

Premiere 25. Mai 2017, 19:00 Uhr, Grillo-Theater Essen. -----

„Ptah“ ist der Name des ägyptischen Gottes der Schöpfung. Unter seiner Schirmherrschaft steht die Reihe „Junge Choreografen“, bei der Tänzerinnen und Tänzer der Aalto-Compagnie die Chance haben, eigene Kreationen mit Solisten und dem Corps de ballet auf die Bühne zu bringen.

Auf den außergewöhnlichen Weg von der ersten choreografischen, inhaltlichen oder musikalischen Inspiration über eine intensive Probenphase bis hin zur Vorstellung des eigenen Stückes im Grillo-Theater begeben sich in dieser Spielzeit fünf Compagniemitglieder. Für einige ist es das erste Mal, dass sie choreografieren, darunter Qingbin Meng, Yanelis Rodriguez und Liam Blair. Julia Schalitz stellte sich bei „PTAH III“ bereits mit „Im Rausch der Sinne“ vor, und Igor Volkovskyy präsentierte – ebenfalls vor drei Jahren – seine Kreation „Garb“. Als Gast wird Kevin Durwael, ehemaliger Tänzer und nun Dozent an der Königlichen Ballettschule Antwerpen, ein eigenes Werk uraufführen.

 

Ballettintendant Ben Van Cauwenbergh hat die Reihe „PTAH“ vor acht Jahren etabliert. Er will den Mitgliedern seiner Compagnie damit eine berufliche Perspektive für die Zeit nach ihrer aktiven Laufbahn aufzeigen und choreografischen Nachwuchstalenten eine Möglichkeit zur Entwicklung eigener Stile bieten.

 

Weitere Vorstellungen 28. Mai; 5. Juni 2017, jeweils 19:00 Uhr, Grillo-Theater (Theaterplatz 11)

 

Karten (€ 14,00 – 29,00) im TicketCenter unter Tel. 02 01 81 22-200 oder

E-Mail tickets@theater-essen.de oder im Internet über www.aalto-ballett-theater.de

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE INS UNGEWISSE -- "Amerika" von Franz Kafka im Schauspielhaus Stuttgart

"Du bist noch ein Kind, Roßmann" - so lautet die Feststellung in Franz Kafkas unvollendet gebliebenem Roman "Amerika", der auch den Titel "Der Verschollene" trägt. Es ist der einzig heitere,…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKEND UND KONTRASTREICH -- Dmitri Schostakowitschs 4. Sinfonie mit dem Hochschulsinfonieorchester der Musikhochschule Stuttgart in der Liederhalle Stuttgart

Dmitri Schostakowitsch zog seine vierte Sinfonie nach der Hauptprobe in der Leningrader Philharmonie zurück. Er war damals Anfeindungen als "Formalist" ausgesetzt, die vor allem von Stalin ausgingen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

BESEELUNG MECHANISCHER BEWEGUNGEN -- Les Ballets de Monte-Carlo im Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Les Ballets de Monte-Carlo gastierte mit Jean-Christophe Maillots "Coppel-I.A." in Ludwigsburg. Die Uraufführung fand 2019 im Grimaldi Forum in Monaco statt. Die Geschichte von Leo Delibes'…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑