Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutschsprachige Erstaufführung: DIE MAUS, DIE BRÜLLTE von Christopher Sergel / Leonard Wibberley - Württembergische Landesbühne Esslingen (WLB)Deutschsprachige Erstaufführung: DIE MAUS, DIE BRÜLLTE von Christopher Sergel...Deutschsprachige...

Deutschsprachige Erstaufführung: DIE MAUS, DIE BRÜLLTE von Christopher Sergel / Leonard Wibberley - Württembergische Landesbühne Esslingen (WLB)

Premiere: Freitag, 13. Januar 2017, 19.30 Uhr, Schauspielhaus. -----

Das Herzogtum Groß Fenwick, das kleinste Land der Welt, gerät in wirtschaftliche Not und erklärt den USA den Krieg. Eine Handvoll Männer, gerüstet mit mittelalterlichen Waffen, macht sich auf den Weg über den großen Teich.

Mitten in den französischen Alpen liegt das Herzogtum Groß Fenwick. Mit seinen 6000 Einwohnern und 40 Quadratkilometern ist es das kleinste Land der Welt. Zum Reichtum des Staates gehören eine bunte Schar Feldmäuse, ein Wasserfall und ein exzellenter Wein, mit dessen Verkauf sich das Land am Leben hält. Als ein kalifornischer Unternehmer ein billiges Imitat des Weines auf den Markt bringt, steht Groß Fenwick, ohnehin schon in finanzieller Not, vor dem Bankrott.

 

Da hat die junge und in Regierungsfragen unerfahrene Herzogin Gloriana XII. die rettende Idee: Man werde den USA den Krieg erklären und diesen verlieren, um mit der Wiederaufbauhilfe der Amerikaner den eigenen Haushalt zu sanieren. Eine Handvoll Männer, ausgestattet mit mittelalterlichen Waffen und einem gecharterten Segelboot, stürmt die Vereinigten Staaten und erbeutet die mächtigste Waffe der Welt ...

 

Leonard Wibberleys 1955 erschienener Roman "Die Maus, die brüllte" übersetzt die Situation des Kalten Krieges und des drohenden atomaren Exodus in eine politische Farce. Er wurde 1959 mit Peter Sellers in einer Dreifachrolle verfilmt und 1963 von Christopher Sergel für das Theater bearbeitet. Der Regisseur Falk Rößler bringt den Stoff nun für die WLB erstmals auf eine deutsche Bühne.

 

Regie

Falk Rößler

Bühne & Kostüme

Susanne Kudielka

Video

Annika Pinske

Mit

Stephanie Biesolt

Frank Ehrhardt

Ognjen Koldzic

Marietta Meguid

Nina Mohr

Oliver Moumouris

Franziska Pößl

Vera Maria Schmidt

Florian Stamm

Martin Theuer

Maren Wiese

 

Weitere Vorstellungen in Esslingen: 19.1., 27.1., 11.2., 17.2., 25.2.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT RASANTEM SCHMISS -- Monrepos Open Air - Abschlusskonzert der Ludwigsburger Schlossfestspiele

Diesmal war nun endlich die lang erwartete mexikanische Dirigentin Alondra de la Parra zu Gast bei den Schlossfestspielen. Zunächst musizierte das exzellente Orchester des Goethe-Gymnasiums…

Von: ALEXANDER WALTHER

IM BAUCH DES RITTERS -- "Falstaff" von Giuseppe Verdi in der Blauen Halle - Mainfrankentheater Würzburg

In der einfallsreichen Inszenierung von Magdalena Fuchsberger (Bühnenbild und Kostüme: Monika Biegler, Video: Aron Kitzig) befindet sich die Handlung im Bauch des alternden Ritters Falstaff, der von…

Von: ALEXANDER WALTHER

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgart in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑