Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Der erste Gang!“ – Das neue Ballett im Revier stellt sich vor - Musiktheater im Revier Gelsenkirchen „Der erste Gang!“ – Das neue Ballett im Revier stellt sich vor -... „Der erste Gang!“ – Das...

„Der erste Gang!“ – Das neue Ballett im Revier stellt sich vor - Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

Premiere am Sonntag, dem 14. Oktober 2012 um 18.00 Uhr. -----

Den ersten Gang legt man ein und begibt sich auf die Reise, der kulinarische Erste Gang öffnet die Sinne für weitere Kreationen. Für die Tänzer des neu aufgestellten Ballett im Revier ist es der erste, aufregende Gang auf die Bühne des Musiktheater im Revier, die erste Begegnung.

Zugleich beginnt eine Reise, die das Ballett im Revier facettenreich und persönlich gemeinsam mit dem Publikum antreten möchte. Im Fokus des Abends stehen die Tänzer selbst. Sie werden dem Publikum einen tänzerischen Einblick geben, woher sie künstlerisch kommen, wer sie sind. Von drei Kontinenten stammend, haben einige von ihnen bereits als Erste Solisten getanzt, andere haben gerade ihr erstes Jahr in einer Company abgeschlossen.

 

Die vielen, kurzen Stücke werden kreiert von international bekannten zeitgenössischen Choreografen wie Edward Clug, Marco Goecke, Cayetano Soto und Bridget Breiner selbst. Sie verbindet eine Idee: auf der einen Seite – Richtungen und Wege aufzuzeigen, die die neue Ballettdirektorin mit ihrer Company und Gästen auf der Bühne des MiR zukünftig begehen wird, auf der anderen Seite – zu zeigen, was sie und die Tänzer bisher beeinflusst und geprägt hat. Und sie werden eine kleine Bandbreite dessen anreißen, was der Tanz zu erzählen vermag: Eine traurige Begegnung findet ebenso ihren Platz wie lustige, introvertierte oder berührende Miniaturen und eine Choreografie von Bridget Breiner zu Antonín Dvořáks 12. Streichquartett, die auf die neuen Tänzer zugeschnitten sein wird.

 

Choreografie:

Bridget Breiner

Edward Clug

Marco Goecke

Cayetano Soto

Ausstattung

Jürgen Kirner

Dramaturgie

Anna Melcher

 

20. Okt. 2012, 19.30 Uhr

26. Okt. 2012, 19.30 Uhr

02. Dez. 2012, 18.00 Uhr

27. Dez. 2012, 19.30 Uhr

06. Jan. 2013, 18.00 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

HARMONISCHE VIELSCHICHTIGKEIT - Bietigheimer Orgelherbst mit Przemyslaw Kapitula in der St. Laurentiuskirche BIETIGHEIM-BISSINGEN

Gleich zu Beginn überzeugte der aus Warschau stammende Organist Przemyslaw Kapitula mit Fantasie und Fuga in a-Moll BWV 561 von Johann Sebastian Bach. Dabei arbeitete er die thematische Verarbeitung…

Von: ALEXANDER WALTHER

NARR ZWISCHEN ROTEN VORHÄNGEN - "Was ihr wollt" von William Shakespeare im Schauspielhaus Stuttgart

Der Narr spielt in dieser insgesamt geglückten Inszenierung von Burkhard C. Kosminski eine herausragende Rolle. Er weiß immer mehr und spricht die Leute sogar im Publikum und Zuschauerraum an. "Wie…

Von: ALEXANDER WALTHER

GLÜHENDES BEKENNTNIS ZUR MENSCHLICHKEIT - Teodor Currentzis mit dem SWR Symphonieorchester

Es war eine ungewöhnliche Saisoneröffnung. Als Uraufführung erklang zunächst "Gospodi Vozvah" als Psalmodie für Viola und Orchester des serbischen Komponisten Marko Nikodijevic, der zunächst in…

Von: ALEXANDER WALTHER

RAP MIT SAUERKRAUT - Konzert "Belonging together" im Opernhaus Stuttgart

Dieses Konzert war als Saison-Auftakt schon etwas Besonderes. Da zeigte doch die Food-Influencerin Diana Scholl raffinierte kulinarische Sauerkraut-Kompositionen vom Superkraut-Festival des…

Von: AlEXANDER WALTHER

FASZINATION FÜR BACH - Weitere Bach-Kantaten mit der Gaechinger Cantorey in der Stiftskirche HERRENBERG

Wieder überzeugte die Gaechinger Cantorey unter der Leitung von Hans-Christoph Rademann bei der einfühlsamen und klanglich opulenten Wiedergabe von Kantaten Johann Sebastian Bachs.  

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑